Die Unfähigkeit des Menschen (C. H. Spurgeon)

Die Unfähigkeit des Menschen, Predigt Nr. 182, Sonntagmorgen, 7.März 1858, in der Music Hall, Royal Surrey Gardens

„Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zieht.“
Johannes 6,44

Die biblische Lehre von der Erwählung wird heute oft missverstanden oder sogar bekämpft. Anstatt Gottes Souveränität anzuerkennen, wird der Mensch ins Zentrum gerückt, und man appelliert an seinen vermeintlichen „freien Willen”, anstatt durch die Verkündigung des Evangeliums der Gnade das Rettungswerk Gott zu überlassen. Der bekannte Prediger C.H. Spurgeon hatte zu diesen humanistischen Tendenzen deutliche Worte und äußert sich hier über Erwählung, wirksame Sühnung und Berufung und die Verdorbenheit des Menschen und seines unfreien Willens.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/die-unfaehigkeit-des-menschen-c-h-spurgeon/