Gott ist aller Anbetung würdig

In diesen beiden Kapiteln sehen wir, wie Gott als Schöpfer, wie Christus als Erlöser angebetet wird. Denn Er ist würdig. Alles existiert durch Ihn und für Ihn, alles gehört Ihm. So lasst uns für unseren Schöpfer-Gott, der Mensch wurde und uns mit Seinem Blut für Gott erkaufte, leben!

Predigttext: Offenbarung 4 + 5

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/gott-ist-aller-anbetung-wuerdig/

Heilige Gottes Namen

Das dritte Gebot betrifft nicht nur blasphemische Kraftausdrücke, bezieht sich nicht nur auf die Worte unserer Lippen; es spricht unser ganzes Leben an. Unser Wandel soll Gott ehren und Ihn gross machen.

Predigttext: 2. Mose 20,7

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/heilige-gottes-namen/

Keine Bildnisse

Im ersten Gebot geht es darum, wen wir anbeten sollen — nämlich Gott allein; das Zweite handelt davon, wie wir anbeten sollen. Kein Bild könnte annähernd Gottes Perfektionen wiedergeben, so wird Gott auf die Eigenschaften des Bildes heruntergebracht und klein gemacht. Aber nicht nur bildliche Darstellungen von Gott, sondern jede Anbetungsform, die von Gott selbst ablenkt, ist zu meiden.

Predigttext: 2. Mose 20,4-6

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/keine-bildnisse/

Bete allein Gott an

Es braucht und gibt keinen anderen Gott als Gott. Und doch sind unsere Herzen so schnell darin, andere Dinge in unserem Leben eine herrschende Stellung zu geben, die Gott allein zusteht. Hüten wir uns vor den Götzen!

Predigttext: 2. Mose 20,3

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/bete-allein-gott-an/

Die herausragende Stellung der 10 Gebote

Die moralischen Vorschriften der 10 Gebote sind nicht erst seit Mose bekannt, von Anfang an wussten die Menschen, dass Götzendienst, Mord, Betrug, Ehebruch usw. falsch sind. Die 10 Gebote sind besonders, herausragend und einzigartig im Vergleich zu den anderen Geboten. Gott, der uns aus der Knechtschaft von Tod und Sünde herausgeführt hat, ist die Grundlage der 10 Gebote.

Predigttext: 2. Mose 20,1-2

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/die-herausragende-stellung-der-10-gebote/

Liebliche Einheit

Einheit unter Geschwistern in Christus ist gut und lieblich. Diese Einheit müssen wir in Liebe mit Gebet pflegen und fördern; sie muss in der biblischen Wahrheit gegründet sein. Sie heiligt, ist besonders, schweisst zusammen, fängt bei der Leiterschaft und bei dir selber an; sie erfrischt, erquickt und lässt wachsen.

Predigttext: Psalm 133

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/liebliche-einheit/

Das Verhältnis des Gläubigen zum Gesetz

Die Tatsache, dass Christus das Gesetz erfüllt hat, bedeutet nicht, dass Gottes Gesetz aufgehoben ist und für uns keine Bedeutung mehr hat. Das Gesetz zeigt unsere Verdorbenheit und Unfähigkeit auf, es zeigt uns Gottes Heiligkeit und Unwandelbarkeit, es zeigt auf den verheissenen Retter. Als Gläubige müssen wir nicht die Gebote einhalten, um das Heil zu erlangen, sondern wir sind errettet, um nach Gottes Willen zu leben. Das Gesetz dient uns dabei als Wegweiser, als Offenbarung Seines Willens.

Predigttext: Galater 3,25

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/das-verhaeltnis-des-glaeubigen-zum-gesetz/

Verheissung und Gesetz

Gott gab Abraham die Verheissung und einige Jahrhunderte später das Gesetz. Weil das Gesetz nicht leben geben kann, fragt man sich, wozu denn das Gesetz? Was ist der Zweck des Gesetzes in Bezug auf die Verheissung?

Predigttext: Galater 3,19-24

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/verheissung-und-gesetz/

Ewiges Heil

Gott bewahrt die Gläubigen, sie können nicht verloren gehen; nicht vor Prüfungen, Leid und Versuchungen, sondern auch durch diese. Bist du dir gewiss, dass du im Glauben bist? Die Sicherheit unseres Heils ermutigt zur eifrigen Verwirklichung unseres Heils.

Predigttext: Johannes 10,27-30

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/ewiges-heil/

Gottesfurcht

Wer Gott fürchtet, sucht Ihm zu gefallen, nicht Menschen; unterwirft sich Ihm; vertraut Ihm. Nicht aus Angst vor Folgen, sondern aufgrund der Erkenntnis Seiner Grösse, Heiligkeit, Güte usw. Streben wir nach mehr Gottesfurcht, indem wir tief graben in Seinem Wort und immer mehr von Gottes Wesen und Taten sehen!

Predigttext: Psalm 147,11

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://gracefellowshipchurch.ch/gottesfurcht/